Komplementär Grau

Man darf es ja aus psychologischen Gründen gar nicht sagen, aber Grau ist meine Lieblingsfarbe. In der Malerei entsteht Grau durch das Mischen zweier Komplementär-Farben. Das so entstandene Grau hat also zwei Elternteile, die durch es hindurchwirken, es ist ein farbiges Grau. Das spannende daran ist, man weiß meist nicht, zu welcher Seite es sich mehr hingezogen fühlt. In der digitalen Photographie entsteht Grau sogar durch die Mischung von drei Farben (R=127, G=127, B=127). Grau ist also alles andere als eine langweilige Farbe. Manches Grau verhüllt nicht nur die Farben, aus denen es entstanden ist. Manchmal verhüllt es auch das Blau des Himmels, oder sogar die Sonne. Es entsteht eine graue Struktur, die aus sich heraus farbig leuchten kann.

 

Komplementär Grau 01 | 2015 | Fotobelichtung hinter Plexi | 80 x 120 cm

Komplementär Grau 01 | 2015 | Fotobelichtung hinter Plexi | 80 x 120 cm

 

Komplementär Grau 02 | 2015 | Fotobelichtung hinter Plexi | 80 x 120 cm

Komplementär Grau 02 | 2015 | Fotobelichtung hinter Plexi | 80 x 120 cm

 

Komplementär Grau 03

Komplementär Grau 03 | 2015 | Fotobelichtung hinter Plexi | 80 x 120 cm

 

Komplementär Grau 04

Komplementär Grau 04 | 2015 | Fotobelichtung hinter Plexi | 80 x 120 cm

 

Komplementär Grau 05

Komplementär Grau 05 | 2015 | Fotobelichtung hinter Plexi | 80 x 120 cm

 

Komplementär Grau 06

Komplementär Grau 06 | 2015 | Fotobelichtung hinter Plexi | 80 x 120 cm